Kopfzeile

Inhalt

Inhalt

Erleichterungen im Steuerrecht

1. April 2020

Der Regierungsrat des Kantons Aargau hat als Folge des Coronavirus mit einer Sonderverordnung zahlreiche Erleichterungen im Steuerrecht erlassen. Unselbständig erwerbenden natürlichen Personen wird die Frist zur Einreichung der Steuererklärung 2019 bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Die Einreichungsfrist für die selbständig erwerbenden Personen wird bis zum 30. September 2020 verlängert. Die Frist zur Einreichung der Steuererklärung 2019 wird für die juristischen Personen wird ebenfalls bis zum 30. September 2020 verlängert. Es müssen in der Folge keine Gesuche um Fristerstreckungen eingereicht werden. Für sämtliche Forderungen des Kantons und der Gemeinden gilt zudem ein Mahn- und Betreibungsstopp bis zum 30. Juni 2020. Vom 1. März 2020 bis zum 31. Dezember 2020 ist bei verspäteter Zahlung der Kantons- und Gemeindesteuer, die in diesem Zeitraum fällig wird, kein Verzugszins geschuldet.