Kopfzeile

Inhalt

Inhalt

Coronavirus

1. Januar 2021

Stadtverwaltung und Betriebe geöffnet
Die Stadtverwaltung und die städtischen Versorgungsbetriebe sind uneingeschränkt geöffnet und alle Verwaltungsdienstleistungen erhältlich. Sie erreichen uns zu den üblichen Öffnungszeiten vor Ort oder über Telefon. Oberstes Ziel der Verwaltung ist jedoch, das Infektionsrisiko im Rathaus und in allen öffentlichen Betrieben zu minimieren und die öffentlichen Dienstleistungen aufrecht zu halten. Wir bitten Sie, wenn immer möglich, nicht persönlich bei uns vorzusprechen sondern die Onlinedienste unserer Homepage www.rheinfelden.ch in Anspruch zu nehmen. Kontaktieren Sie unsere Mitarbeitenden telefonisch oder per Email. Bei einem Todesfall nehmen Sie bitte vor Ihrem Besuch telefonisch Kontakt mit unserem Bestattungsamt auf.

Coronavirus-Pandemie - Impfung
Das Gesundheitszentrum Fricktal (GZF) ist mit dem Betrieb des COVID-Impfzentrums beauftragt. Das im Bahnhofsaal Rheinfelden eingerichtete Impfzentrum ist seit Ende August nicht mehr in Betrieb. An Stelle des Impfzentrums im Bahnhofsaal wurden Walk-In Betriebe errichtet. Wo sich diese befinden und wie Sie bei der Anmeldung vorgehen, finden Sie auf der Homepage des Kantons Aargau
Für Fragen steht Ihnen das Gesundheitszentrum Fricktal (GZF) unter Tel. Nr. + 41 62 835 51 10 zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Impfung gegen das Coronavirus finden Sie auf den Internetseiten des Kantons und des Bundes.

Kanton Aargau Link
Bund Link:

Impfzertifikat
Die Informationen zum COVID-Zertifikat finden Sie unter:  www.ag.ch/covid-zertifikat


Fragen  und Hotlines Bund und Kanton
Das Bundesamt für Gesundheit informiert sehr ausführlich über alle Fragen um das Coronavirus. Beachten Sie die Hinweise und Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).
Beim BAG steht der Bevölkerung täglich 24 Stunden folgende Hotline zur Verfügung: +41 58 463 00 00.

Der Kanton Aargau informiert Sie ebenfalls über kantonale Massnahmen das Coronavirus betreffend.

Der Aargauische Ärzteverband bietet im Zusammenhang mit der Coronavirus-Epidemie einen telefonischen Notfallberatungsdienst an: Unter der Telefonnummer 0900 401 501 kann die Bevölkerung dringende medizinische Fragen stellen, die nicht anderweitig mit den von den Behörden zur Verfügung gestellten Informationen geklärt werden können.

Kantonale Härtefallmassnahmen für Unternehmen
Sämtliche Informationen sowie die notwendigen Gesuchformulare zum Thema "Härtefälle", "Sofortmassnahmen" und "finanzielle Hilfe" finden Sie auf der Homepage des Kantons www.ag.ch.
 

BAG Plakat betr. Impfaktion

Zugehörige Objekte

Name
MedicalGuide_Flyer_3.2021.pdf Download 0 MedicalGuide_Flyer_3.2021.pdf
DGS_Covid_Grafik_Massnahmen_ab_13.09.202168141.pdf Download 1 DGS_Covid_Grafik_Massnahmen_ab_13.09.202168141.pdf