Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheinfelden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version  PDF

Rheinsteg



Rheinsteg Projekt
Visualisierung


Zahlen und Fakten

Kostenvoranschlag Bauprojekt (+/- 25%) CHF 3'730'000
Nettoaufwand nach Abzug zugesicherten Subventionen CHF 1'500'000
Genehmigung Verpflichtungskredit an der Gemeindeversammlung  30. März 2016
Baubewilligung erteilt 9. Juli 2018
Ablauf Submission 9. Oktober 2018
Bauvorhaben Erstellung neuer Rheinübergang im Bereich Flossländeweg
Ausführungstermin zurzeit offen


Aktueller Stand
Die beiden Rheinfelden hatten im Jahre 2014 einen internationalen Projektwettbewerb für einen neuen Rheinübergang durchgeführt. Der neue Steg soll an Stelle des 2010 zurückgebauten Kraftwerksteges die beiden Rheinfelden mit einem Fuss- und Radweg verbinden. Die Kostenschätzung belief sich zuletzt auf rund 6,4 Millionen Euro (netto). Die Einwohnergemeindeversammlung genehmigte für den Anteil der Stadt Rheinfelden (Aargau) am 30. März 2016 einen Verpflichtungskredit über 3.73 Mio. Franken. Nach Abzug der Beiträge aus dem Agglomerationsprogramm des Bundes von 2.04 Mio. Franken und eines Beitrages des Kantons Aargau von CHF 200‘000.00 verblieben Nettokosten von 1.49 Mio. Franken.

Am 9. Oktober 2018 endete die europaweite Ausschreibung für den Bau des Rheinstegs. Insgesamt hatten sich 24 Firmen für die Ausschreibung interessiert. Angebote wurden letztendlich nur von zwei Firmen abgegeben. Die eingereichten Angebote überschritten die Kostenberechnungen des Ingenieurbüros deutlich. In der Folge haben die beiden Rheinfelden die Ausschreibung aufgehoben und konnten nach deutschem Recht direkt Gespräche mit den Bietern suchen. Nach Anpassung der Ausschreibungsunterlagen haben die beiden Unternehmungen bis am 28. März 2019 bereinigte Angeboten abgegeben. Nach den Bietergesprächen liegt das günstigste Angebot rund 1.5 Mio. Euro unter der Submission vom Oktober 2018. Im Rahmen der Gespräche und Neuofferierung zeigte sich, dass die aktuelle Marktsituation einerseits und die speziellen Gegebenheiten des Ortes andererseits, bei der Kostenschätzung des Ingenieurbüros zu wenig berücksichtigt wurden.

Zusammenfassend bedarf es auf Schweizer Seite auf den Bruttoanlagekosten eines Zusatzkredites über CHF 3.2 Mio. Franken. Zusätzlich ist ein Kredit über CHF 200‘000.00 für die Erneuerung und Umlegung der Kanalisation sowie der Rampe zur Anlegestelle der Pontoniere Rheinfelden zu beschliessen. Bisher sind für die Planung des Steges und die Voruntersuchungen Kosten von rund CHF 830‘000.00 angefallen. Der Gemeinderat wird der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2019 die entsprechenden Kredite zur Beschlussfassung unterbreiten.

Gegenüberstellung bisherige und neue Kosten

in CHF bisher neu
Bau und Planung 3'727'000 6'940'000
Förderung 2'240'000 2'240'000
Kostenanteil Rheinfelden 1'487'000 4'700'000
Umlegung Kanalisation und Neuanlage Rampe Pontoniere   200'000
Total Netto-Kosten Rheinfelden   4'900'000

Kontaktperson
Urs Affolter
Stadtbaumeister
Tel. +41 61 835 52 69
Email: urs.affolter@rheinfelden.ch