Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheinfelden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version  PDF

IBA Rheinliebe - ein Herz als Symbol einer trinationalen Partnerschaft

Die IBA (Internationale Bauausstellung Basel) Rheinliebe ist eine Projektgruppe in der sich 20 Gemeinden der trinationalen Agglomeration (CH, D, F) unter der Federführung der IBA Basel zusammengeschlossen haben, um die Zugänge des Rheins, die konzertierte Gestaltung der Ufer und eine gemeinsame Rheinidentität über die Grenzen hinweg sicherzustellen.

So sollen bis zum Jahr 2020 und darüber hinaus, die Rheinufer von Stein (CH) / Bad Säckingen (D) bis Bad Bellingen (D) / Kembs (F) zugänglicher und durchgängiger gestaltet sowie die Uferlandschaft aufgewertet werden.

Für die gemeinsame Erschliessung der Rheinufer wurde 2017 in der IBA Projektgruppe ein gemeinsamer Massnahmenplan erstellt. Das langfristige Konzept ist den IBA Rheinliebe-Landschaftspark als gemeinsamen Verantwortungsraum zu entwickeln. Dies soll durch unterschiedliche Umsetzungen erfolgen: Der Massnahmenplan enthält vielfältige Möglichkeiten mit einer einheitlichen Gestaltungssprache den Landschaftsraum nachhaltig, auch im Hinblick auf Naturschutz-Vorgaben, zu gestalten. Leitmotiv für diese trinationale Partnerschaft ist das türkise IBA Rheinliebe-Herz. Als Projektmarkierung wird es zukünftig die Besucher durch den IBA Rheinliebe-Landschaftspark führen. 

Beteiligung Stadt Rheinfelden
Die Einwohnergemeindeversammlung vom 14. Juni 2017 genehmigte für das Teilprojekt "IBA-Rheinufer-Rundweg" einen Verpflichtungskredit über CHF 490'000.00. Der Kredit beinhaltet die Sanierung der Rheinuferweg-Passage beim Hotel des Salines, die Sanierung des Wanderwegs zum Kraftwerk sowie eine Aussichtsplattform bei der ehemaligen Rheinlust. Weiter in das Projekt "Rheinuferrundweg" einfliessen wird auch der neu geplante Rheinsteg. 

Die IBA Basel in Kürze
Internationale Bauausstellungen (IBA) zählen seit mehr als 100 Jahren zu den erfolgreichsten Instrumenten der Raum- und Stadtentwicklung in Deutschland. Die IBA Basel ist die erste IBA, welche dieses Format hier im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz über die Grenze trägt. Die IBA Basel ist ein auf zehn Jahre angelegter Change-Management Prozess der Stadt- und Regionalentwicklung in der Metropolitanregion Basel. Gemäss ihrem Motto «Gemeinsam über Grenzen wachsen» fördert und entwickelt sie die Umsetzung von Modellvorhaben mit einem übergeordneten Nutzen für die Region. Ziel der IBA Basel ist, die Metropolitanregion bei der nachhaltigen Steigerung der Lebensqualität sowie der touristischen und wirtschaftlichen Attraktivität zu begleiten und unterstützen. Im Sommer 2020 endet die IBA Basel mit der Schlusspräsentation. Die zentrale Ausstellung zur Arbeit der IBA Basel wird von Juni bis September 2020 im Buckminster Fuller Dome auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein (D) zu sehen sein.

Weitere Informationen finden Sie auf:  www.iba-basel.net
 

 

 



Datum der Neuigkeit 15. Jan. 2019