Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheinfelden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version  PDF

Öffentlich zugängliche Defibrillatoren sollen Leben retten

Die Stadt Rheinfelden hat in den vergangenen Wochen an fünf Orten in der Stadt öffentlich zugängliche Defibrillatoren montiert. Mit diesen Geräten sollen auch Laien Leben retten können.

Bei einem Herzstillstand respektive Kammerflimmern entscheiden wenige Minuten über Tod oder Leben. Sofortige Herzdruckmassage und Beatmungen sowie eine Defibrillation innerhalb weniger Minuten nach dem Kollaps können die Überlebensrate massiv erhöhen. Mit einem Defibrillator können durch gezielte Stromstösse Herzrhythmusstörungen behoben werden. Seit einigen Jahren sind deshalb automatisierte Geräte in verschiedenen öffentlichen Gebäuden der Zähringerstadt vorhanden und werden in Einsatzfahrzeugen der Polizei und der Feuerwehr mitgeführt.

Nun hat die Stadt Rheinfelden in den letzten Wochen auch an fünf Gebäuden, welche jederzeit öffentlich zugänglich sind, Defibrillatoren angebracht. Die Geräte sind gut sichtbar an folgenden Standorten zu finden:

  • Turnhalle Schützenweg beim Haupteingang
  • Parkhaus Rhein-Parking, Habich-Dietschy-Strasse bei der Einfahrt Schifflände
  • Stadtpark West, Herrmann-Keller-Strasse/Roberstenstrasse, am Pavillon bei der Kugelbahn
  • Stadtpark Ost – Roberstenstrasse, am WC Pavillon
  • Sportanlage Schiffacker am Clubhaus

Die Geräte sind so konzipiert, dass sie dem Laien Schritt für Schritt sagen, was zu tun ist. Sie analysieren die Herztätigkeit des Patienten über Elektroden und geben einen Stromimpuls ab, wenn sie einen Schockzustand erkennen. Auch Personen ohne fachspezifische Kenntnisse sind deshalb in der Lage, einen modernen Defibrillator erfolgreich einzusetzen.


Defibrillator beim Eingang zum Rhein-Parking
In grüner Signalfarbe gut zu erkennen: Defibrillator beim Eingang zum Rein-Parking

Datum der Neuigkeit 6. Nov. 2019