Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheinfelden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version  PDF

Naturquellen, welche uns Energie liefern



Solaranlage Weiherfeld
Sonnenenergie
Die Sonnenenergie kann zur Wärme- oder Stromerzeugung genutzt werden (siehe dazu die Informationen des Departements Bau-, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau).

Aus dem Solarkasten des Kantons Aargau sind die Eignung der Dachflächen eines Gebäudes ersichtlich. Der neue und umfangreiche Solarkataster des Bundes wird bis 2018 den Kataster des Kantons ablösen.

In Rheinfelden beträgt das geschätzte Potenzial von Solarstromanlagen (Photovoltaikanlagen) auf Dachflächen rund 36‘000 MWh/a. Derzeit werden rund 1‘310 MWh/a produziert oder 3.6% des Potenzials abgeschöpft.
Bei den Solarwärmeanlagen (Thermische Solaranlagen) sind rund 1‘380m2 Solarkollektorflächen installiert worden. Das ergibt rund 0.1m2 Fläche pro Einwohner/in, Tendenz steigend.
Neue Solaranlagen sind melde- oder bewilligungspflichtig. Die Unterscheidung wird anhand der nachfolgenden Punkte vorgenommen.

Solaranlagen sind meldepflichtig:
  • wenn sie nicht auf einem Gebäude unter Denkmal- oder Substanzschutz oder in einer Zone mit erhöhten Anforderungen an das Orts- und Landschaftsbild, wie namentlich der Altstadt mit Ortsbild von nationaler Bedeutung, erstellt werden
  • die gestalterischen Vorgaben des Art. 32a Abs. 1 RPV erfüllen.
Die gestalterischen Vorgaben sind:
Solaranlagen gelten als auf dem Dach genügend angepasst, wenn sie
  • die Dachfläche im rechten Winkel um höchstens 20 cm überragen;
  • von vorne und von oben gesehen nicht über die Dachfläche hinausragen;
  • nach dem Stand der Technik reflexionsarm ausgeführt sind; und
  • als kompakte Fläche zusammenhängen.
In Industrie-, Arbeits- und Gewerbezonen sind Solaranlagen ebenfalls bewilligungsfrei, aber trotzdem meldepflichtig, wenn sie die Dachfläche im rechten Winkel um mehr als 20 cm überragen.
In allen anderen Fällen sind die Solaranlagen baubewilligungspflichtig.
Zur Erfüllung der Meldepflicht sowie als Beilage für die Baubewilligung wird das Formular zur Erfassung von Solaranlagen verwendet.

Hinsichtlich der Förderung von Solaranlagen stehen Ihnen eventuell Beiträge aus dem Förderprogramm des Kantons Aargau zu. Sehen Sie dazu auch die Hinweise auf der Informationsplattform der Energieexperten.