Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheinfelden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version  PDF


Die Kläranlage Rheinfelden wird vom Gemeindeverband Abasserverband Rheinfelden-Magden betrieben.

Klärbecken
Allgemein
Eine Kläranlage dient der Reinigung von Schmutzwasser, welches in der Kanalisation gesammelt wird und zur Kläranlage weiter fliesst.
Es existieren zwei Abwassersysteme, dass Mischsystem und das Trennsystem. Wenn das Regen- und Schmutzwasser in derselben Rohrleitung in die Kläranlage fliesst, spricht man von einem Mischsystem. Wird das Schmutzwasser in einer separaten Rohrleitung der Kläranlage zugeführt, spricht man von einem Trennsystem.
Um die Kanalisation und die Kläranlage zu entlasten, wird wenn immer möglich, dass Regenwasser an Ort und Stelle zur Versickerung gebracht. Ist eine örtliche Versickerung z.B. auf Grund eines zu hohen Grundwasserspiegels nicht möglich, muss das Kanalisationsnetz mit Hilfe eines Regenüberlaufs oder eines Regenbeckens entlastet werden.

Abwasserreinigungskreislauf
Das Abwasser fliesst vom Gebäude, der privaten Kanalisation, in die öffentliche Strassenkanalisation ein und weiter zur Kläranlage. Dort gelangt es zuerst in die mechanische Vorreinigung. Es durchläuft den Grob- und Feinrechen sowie den Sandfang. Beim Grobrechen werden grobe Feststoffe z.B. Toilettenpapier ausgeschieden, während der Feinrechen feinere Bestandteile wie Wattestäbchen entfernt. Das Rechengut wird gesammelt, mittels Rechengutpresse entwässert und anschließend getrocknet, verbrannt oder kompostiert.Beim Sandfang handelt es sich um ein Absetzbecken mit Trichter im Beckenboden wo sich grobe absetzbare Verunreinigungen wie z. B. Glassplitter, kleine Steine etc. sammeln.
Nun fliesst das Schmutzwasser in das Vorklärbecken in welchem die restlichen ungelösten Stoffe sich als „Frischschlamm“absetzen können. Sie werden durch den Schleppräumer in einen Trichter befördert und von dort aus dem System entfernt, entwässert und in die Faulräume gepumpt.
Das Schmutzwasser gelangt nun in die Belebungsbecken welche zusammen mit den Nachklärbecken die biologische Reinigungsstufe bilden. Hier verzehren unzählige Mikroorganismen die organischen und auch einen Teil der anorganischen Verunreinigungen. Die Gesamtheit dieser Organismen wird als „Belebtschlamm“ bezeichnet. Es folgt die chemische Reinigungsstufe welche Phosphor aus dem Schmutzwasser entfernt. Der „Belebtschlamm“ und der Phosphor setzt sich in den Nachklärbecken ab und das gereinigte Schmutzwasser verlässt die Kläranlage und fliesst in den Rhein.

Kontakt:
Abwasserverband Rheinfelden-Magden
Baslerstrasse 74
4310 Rheinfelden
Tel. 061 / 836 91 11
Fax. 061 / 836 91 71
E-Mail: ararhf@bluewin.ch

Weitere Informationen finden Sie auch im Bereich ARA Rheinfelden-Magden.